Vereinschronik

 

 

 

 Taekwon-Do Pfaffenhofen 1995

anno 1993

 

 1990

gründet Paul Schäfer eine Taekwondo-Trainingsgemeinschaft in Mitterscheyern, die schon bald aus 15 Teilnehmern besteht.

 

 

 1991

findet die erste Kupprüfung statt, kurze Zeit später die Gründung des TKD Mitterscheyern.

 

 

 1993

verläßt Paul Schäfer aus beruflichen Gründen Mitterscheyern in Richtung Griechenland und der Verein bekommt mit Martin Liebl sowohl einen anderen Vorsitzenden, als auch einen neuen Trainer.

 

 

 1994

im März kann der Verein als weiteren Trainer Rüdiger Pickel vom TSV Wolnzach gewinnen.

 

 

 1995

Erfolgt die Umbenennung bzw. die Neugründung des Taekwon-Do 1995 Pfaffenhofen e.V. und auch der Trainingsbetrieb verlagert sich nach Pfaffenhofen.

 

 

Mittlerweile ist der Verein auf 50 Mitglieder angewachsen, so dass ein separates Anfänger- und Fortgeschrittenentraining eingerichtet werden kann. Zusätzlich bietet der Verein nun auch ein eigenes Training für Kinder an.

 

 

 1996

Nimmt der Verein erstmals an Vollkontakt-Wettkämpfen teil.

 

 

 1998

Richtet der Verein gemeinsam mit dem TSV Wolnzach den 1. Städtevergleichskampf in Pfaffenhofen mit 173 Teilnehmern (18 Vereine) aus.

 

 

 2001

Im Januar dürfen wir unser 100. Mitglied, René Kohn, begrüssen.

 

 Taekwon-Do Pfaffenhofen 1995

 

 

 2002

Martin Liebl, Gründungsmitglied, bisheriger 1. Vorsitzender und Trainer kündet seinen beruflichen Wechsel und das Verlassen Bayerns und damit verbunden den Rücktritt aus seinen Ämtern an. Den neuen Vorsitz übernimmt nach Neuwahlen im April Uwe Wischhoefer.

 

Nachdem Uwe Wischhoefer seinen Vorstandsposten kurze Zeit darauf aus persönlichen Gründen aufgeben muss, übernimmt Klaus Kompass, Träger des 2. Dan und Taekwondoin seit 1976, das Amt des 1. Vorsitzenden.

 

 

 2003

richtet Taekwon-Do 1995 das Nachwuchsturnier "Circle Cup" in der Dreifachturnhalle in Mitterscheyern aus. 151 Sportler aus nahezu ganz Bayern treffen sich in Pfaffenhofen, um sich im Kampf zu messen.

 

 

 2004

Im September können wir Meisterin Serat Askin, 4. Dan, als Trainerin bei uns begrüssen.

 

 

 2005

Rudi Günther absolviert seine Prüfung zum 1. Dan mit Bravour. In der Vorbereitung zu dieser Prüfung besteht er auch die Prüfung zur Trainer C - Lizenz.

 

 

 2007

Im Dezember absolvieren gleich vier unserer Mitglieder die Prüfung zum 1. Dan mit hervorragenden Ergebnissen: Sarah Kreuzer, Brigitte Schäpermeier, Alexander Bökelund und Paul Kreuzer.

 

 

 2008

Taekwon-Do 1995 richtet zum ersten Mal zusammen mit der U-Chong Taekwondo-Schule München den 13. Osterlehrgang und 6. deutsch-koreanischen Kulturaustausch aus. Mehrere hundert Sportler kommen in Pfaffenhofen zusammen, um gemeinsam zu trainieren.

 

In den Sommerferien organisiert Taekwon-Do 1995 über die Ferienpass-Aktion einen Taekwondo-Schnupperkurs für interessierte Pfaffenhofener Schüler und Schülerinnen.

 

Im Dezember meistert Simone Huber die Prüfung zum 1. Dan mit Bravour. Ebenso legen gleich zwei unserer Trainer exzellente Dan-Prüfungen ab: Serat Askin zum 5. Dan und Markus Fritz zum 3. Dan.

 

 

 2009

Zum zweiten Mal findet der nun 14. Osterlehrgang und 7. deutsch-koreanischen Kulturaustausch der U-Chong Taekwondo-Schule München in Zusammenarbeit mit Taekwondo 1995 in Pfaffenhofen statt. Auch diesmal treffen sich einige hundert Sportler zum gemeinsamen Training.

 

Im April übernimmt Hans Grünberger den Vorstandsvorsitz von Klaus Kompaß, der aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurücktritt.

 

Claus Gruber zeigt eine bravouröse Leistung und besteht als Prüfungsbester die Prüfung zum 1. Dan.

 

Taekwondo 1995 organisiert im Juli einen allgemeinen Kampfsportlehrgang, bei dem neben Taekwondo auch Wing Tsun und Jiu Jitsu trainiert werden.

 

Bei der Ferienpass-Aktion während der Sommerferien können wieder interessierte Pfaffenhofener Schüler und Schülerinnen erste Eindrücke von Taekwondo sammeln.

 

Beim Altmühlcup in Eichstätt können in den einzelnen Altersklassen im Bereich Poomse folgende Medaillen errungen werden: Einzellauf: Gold – Fabian Thaller, Silber – Tamara Rottmann, Paarlauf: Bronze – Claus Gruber und Fabian Thaller.

 

Alle unsere Trainer nehmen am Techniklehrgang „Korean Art Of Poomse“ in Eichstätt teil, um sich über den aktuellen Technikstand, neue Änderungen, Laufstil usw. zu informieren.

 

Trainerin Serat Askin wird 2009 Baden-Württembergische Landesmeisterin und erreicht Platz 3 bei den NRW-Masters (jeweils kyeorugi).

 

 

 2010

Im Februar erkämpft die Vereins-Trainerin Serat Askin, 5. Dan, bei den Swedish Open in Trelleborg, einem der größten europäischen Taekwondo-Turniere, die Bronzemedaille.

 

Der koreanische Großmeister Ryu Seung Seok, 6. Dan, ist als Trainer zu Gast beim Taekwon-Do 1995. Kinder wie Erwachsene sind gleichermaßen von dem „Korean Art of Training“ angetan.

 

Markus Fritz, Sportlicher Leiter des Taekwon-Do 1995, erhält die Trainer A-Lizenz.

 

Fabian Thaller absolviert im April die Prüfung zum 1. Dan mit hervorragenden Leistungen.

 

Im Mai erreicht Trainerin Serat Askin bei den Berlin Open 2010 in der Kategorie „Senioren Female LK1 -73“ den ersten Platz.

 

Bei der Mitgliederversammlung im Mai wird Wolfgang Traunfelder als 2. Vorsitzender und Paul Kreuzer als Jugendwart wiedergewählt. Das Amt des Schriftführers übernimmt Birgit Rottmann. Zum Kassenprüfer werden Wolfgang Labs und Claudia Schmidt gewählt.

 

Das Demo-Team (Kinder und Jugendliche) zeigt im Juli Vorführungen in der Grundschule Scheyern und im Kindergarten St. Andreas in Pfaffenhofen.

 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Ferienpass-Aktion während der Sommerferien, bei der Schüler und Schülerinnen „Taekwondo-Luft“ schnuppern können.

 

Trainerin Serat Askin ist im Oktober Siegerin bei der offenen Baden-Württem-bergischen Landesmeisterschaft im Vollkontakt (-67 Kilo).

 

Im Oktober wird unser Verein während der Sport-Gala 2010 in Pfaffenhofen bei der Vergabe der Ehrenpreise für die Vereine, die sich bei der Aktion „Sterne des Sports“ der Hallertauer Volksbank beworben haben, mit einer Ehrenurkunde für das beispielhafte gesellschaftliche Engagement im Bereich Ehrenamtsförderung sowie einer Geldzuwendung in Höhe von 200,-- Euro bedacht.

 

Beim Altmühlcup in Eichstätt können im November in den einzelnen Alters- und Leistungsklassen im Bereich Poomse folgende Medaillen errungen werden: Einzellauf: Gold - Theresa Eisentraut, Silber - Tamara Rottmann, Bronze – Marion Rothner und im Bereich Vollkontaktwettkampf Bronze für Katharina Klee.

 

 

 2011

April: unsere Teilnehmer an der Südbayerischen Poomsae-Meisterschaft 2011 in Gauting qualifizieren sich alle drei für die Bayerische Poomsae-Meisterschaft im Sommer: Theresa Eisentraut (Einzel Jugend B w) sowie Claus Gruber und Fabian Thaller (jeweils Einzel Jugend A m).

 

Das Demo-Team (Kinder und Jugendliche) zeigt im Mai eine Vorführung im Kindergarten Spatzennest in Jetzendorf.

 

Im Mai wird Hans Grünberger als 1. Vorsitzender und Simone Fritz zum Kassenwart wiedergewählt. Walter Schichtl übernimmt das Amt des Sportlichen Leiters von Markus Fritz, der aus beruflichen Gründen zurücktritt.

 

Juli: Theresa Eisentraut (Einzel Jugend B w) sowie Claus Gruber und Fabian Thaller (beide Einzel Jugend A m) nehmen erfolgreich an der Bayerischen Poomsae-Meisterschaft 2011 in Ansbach teil und können sich jeweils unter den besten 10 Sportlern ihrer Kategorie platzieren.

 

Oktober: Beim 3. Circle Cup 2011 (kyeorugi) in Wasserburg gab es je nach Gewichtsklasse und Leistungsstufe eine Silber-Medaille für Michael Kastner und jeweils Bronze für Marion Rothner und Helena Senius. Katharina Klee belegte in ihrer Kategorie Platz 5. 

 

Oktober: Beim 6. BTU Junior Cup 2011 (Technik Meisterschaft) in Neubiberg konnten - jeweils in den entsprechenden Alters- und Leistungsklassen - folgende Platzierungen erreicht werden: Im Einzel: Theresa Eisentraut 1. Platz - Gold, Fabian Thaller 2. Platz - Silber, Katharina Klee 3. Platz - Bronze und Tamara Rottmann 4. Platz. Im Paarlauf erhielten Theresa Eisentraut und Fabian Thaller die Bronzemedaille (Platz 3).

 

Serat Askin erreicht Platz 1 bei der Offenen Oberösterreichischen Meisterschaft und Platz 3 bei der Offenen Oberösterreichischen Poomsae-Meisterschaft.

 

November: Beim 6. Altmühl-Cup am 20.11.2011 in Eichstätt werden folgende Kyeorugi-Erfolge erzielt: Goldmedaille für Theresa Eisentraut, Katharina Klee & Fabian Thaller, Silbermedaille für Leon Eisentraut und Michael Kastner, Bronzemedaille für Helena Senius.

 

Trainerin Serat Askin wird vom 2-fachen TKD-Weltmeister Michael Bussmann, PSV Eichstätt, mit dem Pokal >Bester Coach< ausgezeichnet.

 

 

 2012

Trainerin Brigitte Schäpermeier wird von der BTU mit der Ehrenurkunde und der Ehrennadel in Bronze für besondere Verdienste um das Taekwondo innerhalb und außerhalb des Verbandes ausgezeichnet.

 

Beim Circle Cup (Vollkontakt) im März in Rohrbach wurden (je nach Leistungs- und Gewichtsklassen) folgende Medaillen erreicht: Eisentraut Leon - Gold / Senius Helena - Gold / Carmanns Thomas - Silber / Göller Christina - Silber / Kirchfeld Elin - Bronze / Kirchfeld Richard - Bronze.

 

Bei der Südbayerischen Meisterschaft im März 2012 in Gauting gab es Gold für Eisentraut Theresa. Eisentraut Theresa, Wehner Carina und Thaller Fabian konnten sich für die BayerischeTechnikmeisterschaft im Sommer in Ansbach qualifizieren

 

Beim Technik-Nachwuchsturnier in Wörth/Isar im Mai  2012 erhielt Theresa Eisentraut Gold und Richard Kirchfeld Silber. Sie sicherten so Platz 4 und einen Pokal bei der Vereinswertung.

 

Beim Circle Cup (Vollkontakt) am 30.06.2012 in Kirchseeon wurden (je nach Leistungs- und Gewichtsklassen) folgende Medaillen erreicht: Gold für Eisentraut Leon und Kirchfeld Elin  /  Silber für Göller Christina  und Rottmann Tamara  /  Bronze für Eisentraut Theresa, Kirchfeld Richard, Klee Katharina und Thaller Fabian.

 

Im Juli wird der bisherige 2. Vositzende Wolfgang Traunfelder für dieses Amt wiedergewählt. Zum 01. Juli übernimmt die bisherige Schriftführerin Birgit Rottmann das Amt der Kassenwartin von Simone Huber. Neue Schriftführerin ist nun Iris Kirchfeld.

 

August: bei der Ferienpass-Aktion schnuppern viele Pfaffenhofener Kinder Taekwondo-Luft. Beim Ferienkalender in Waidhofen, bei dem auch das Demoteam auftritt, können zudem erste TKD-Eindrücke gesammelt werden.

 

Beim 7. Altmühl-Cup im November in Eichstätt holen die Pfaffenhofener Taekwondoka 10 x Edelmetall: Im Zweikampf ging Gold an Eisentraut Leon, Kirchfeld Richard und Rottmann Tamara  -  Silber an Eisentraut Theresa und Senius Helena  -  Bronze an Göller Christina und Klee Katharina.  Im Poomsae-Wettbewerb holte sich Eisentraut Thersa Gold.  Und im Bruchtest-Wettbewerb ging Gold an Rottmann Tamara und Bronze an Lichtenberg Franziska.

 

Wolfgang Traunfelder, 2. Vorsitzender, besteht am 11.11.2012 mit Bravour die Prüfung zum 1. Dan Hapkido.

 

Im November wird unser Verein bei der Aktion „Sterne des Sports“ des BLSV und der Hallertauer Volksbank, mit einer Ehrenurkunde für das beispielhafte gesellschaftliche Engagement im Bereich Integration sowie einer Geldzuwendung in Höhe von 200,-- Euro prämiert.

 

Göller Christina legt im Dezember eine glänzende Prüfung zum 3. Dan ab.

 

 

 2013

Bei der Südbayerische Technik-Meisterschaft in Gauting am 16.03.2013 belegt Theresa Eisentraut im Team mit Barbara Böhm und Ann-Kathrin Feil vom PSV Eichstätt Platz 2 und erhielten somit Silber in der Kategorie Team.

 

Beim Vollkontakt-Turnier Circle Cup am 16.03.2013 in Rohrbach wurden (je nach Alters-, Leistungs- und Gewichtsklassen) folgende 9 Medaillen erreicht: GOLD ging an Eisentraut Leon, Kirchfeld Elin, Klee Katharina und Niedernhuber Maja. SILBER gab's für: Klee Sophia, Rottmann Tamara, Scheunemann Linus und Senius Helena. BRONZE erkämpfte: Kirchfeld Richard. Diese tollen Ergebnisse bedeuteten zudem Platz 7 bei der Vereinswertung und einen Pokal.

 

Im März besteht Senius Helena die Prüfung zur Kampfrichteranwärterlizenz und zur Betreuercoachlizenz.

 

Theresa Eisentraut erlangt bei der Nordbayerischen Technik-Meisterschaft im April in Wörth die Gold-Medaille in ihrer Leistungsklasse. Leon Eisentraut erkämpft Platz 5.

 

Beim Int. Challenge Cup im Mai in Nürnberg erkämpfen Maja Niedernhuber die Silber- und Katharina Klee die Bronze-Medaille in ihren jeweiligen Leistungsklassen.

 

Im Juli übernimmt Wolfgang Traunfelder, der bisherige 2. Vorstand, das Amt des 1. Vorsitzenden von Johannes Grünberger, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung steht. 2 Vorstand wird der bisherige Jugendwart Paul Kreuzer. Neuer Jugendwart wird Marion Rothner. Der Sportliche Leiter Walter Schichtl wurde im Amt bestätigt und wiedergewählt.

 

Beim 2. Bayernpokal (Zweikampf-Turnier) im Juli in Augsburg holt Maja Niedernhuber Gold und qualifiziert sich somit für die Bayerische Zweikampf Meisterschaft im November in Ansbach. Leon Eisentraut erreicht Bronze.

 

Juli: Nach erfolgreicher Teilnahme an der Ausbildung zum/zur Sportassisten/in und nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung wurde Tamara Rottmann, Paul Kreuzer und Walter Schichtl von der Deutschen Taekwondo Union der Titel Trainerassisten/in Taekwondo verliehen.

 

Im August findet wieder eine Ferienpass-Aktion für Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Pfaffenhofen statt.

 

Oktober: Beim BTU Junior-Cup 2013 (Poomsae-Turnier) in Neubiberg sichern sich im Einzel Theresa Eisentraut Gold und Leon Eisentraut Silber; im Team holt sich Theresa Eisentraut mit Sportlerinnen des PSV Eichstätt Silber.

 

Brigitte Schäpermeier und Walter Schichtl bestehen im Oktober die Prüfung zum jeweils 2. Dan mit Bravour.

 

Beim Altmühl-Cup in Eichstätt geht Gold an Tamara Rottmann und Maja Niedernhuber, Silber an Sophia Klee und Fabian Thaller und Bronze an Franziska Lichtenberg.

 

Im November erkämpfen sich beim Int. Challenge Cup in Neubiberg - jeweils in ihren Leistungs-, Gewichts- und Altersklassen-: Gold: Maja Niedernhuber / Silber: Tamara Rottmann / Bronze: Richard Kirchfeld, Sophia Klee und Franziska Lichtenberg. Elin Kirchfeld belegt den fünften Platz.

 

Fabian Thaller absolviert im Dezember 2013 seine Prüfung zum 2. Dan mit den zweitbesten Prüfungsergebnissen.

 

 

 2014

Beim Bayernpokal Zweikampf in Roth erkämpfen sich - jeweils in ihren Leistungs-, Gewichts- und Altersklassen-:  Silber für Maja Niedernhuber & Sandra Steinhart; Bronze geht jeweils an: Sophia Klee, Christina Göller und Leon Eisentraut.

 

Im Mai legt Helena Senius äußerst erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan ab.

 

Bei der Nordbayerischen Technikmeisterschaft in Wörth im Mai erreicht Theresa Eisentraut im Team mit zwei Sportlerinnen des PSV Eichstätt Gold; Leon Eisentraut bekommt im Einzel die Bronzemedaille.

 

Bei der Oberbayerische Meisterschaft (Zweikampf) in Kirchseeon im Mai erkämpfen sich in ihren jeweiligen Leistungs- Alters- und Gewichtsklassen:Gold für Sophia Klee und Maja Niedernhuber - somit Oberbayerische Meisterinnen  / Silber für Katharina Klee, Franziska Lichtenberg, Christina Göller und Helena Senius  / Bronze für Sandra Steinhart  / 4. Platz für Sergjy Gvozdiev.

Durch diese hervorragenden Leistungen wird in der Vereinswertung 4. Platz (mit Pokal) erreicht.

 

Tamara Rottmann legt im Mai als eine der Prüfungsbesten die Prüfung zum 1. Dan ab.

 

Anfang Juli absolvieren gleich fünf Taekwondoka ihre Dan-Prüfungen mit hervorragenden Ergebnissen und erhalten folgende Graduierungen: Andrea Reiche - 1. Dan, Theresa Eisentraut - 1. Dan, Leon Eisentraut - 1. Dan, Paul Kreuzer - 2. Dan und Markus Fritz - 4. Dan.

 

Mitte Juli übernimmt Fabian Thaller das Amt des Schriftführers von Iris Kirchfeld. Birgit Rottmann wird erneut zum Kassenwart gewählt.

 

Sergiy Gvozdiev holt sich beim 2. Bayernpokal = Mittelfranken Meisterschaft Zweikampf im Juli in Nürnberg die Goldmedaille.

Ohne Medaillenrang: Maja Niedernhuber.

 

Katharina Klee besteht im Juli äußerst erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan.

 

Auch in diesem Jahr gibt es im August wieder eine Ferienpass-Aktion, bei der Schüler und Schülerinnen Taekwondo kennenlernen können.

 

Beim Technik-Cup 2014 im November in Neubiberg erlangen Leon und Theresa Eisentraut die Medaillenränge. Leon: im Einzel Silber und sowohl im Team als auch im Paar mit PSV EI jeweils Gold. Theresa: im Einzel Bronze.

 

November: Bei der Bayerischen Meisterschaft Zweikampf in Ansbach erkämpfen sich Sophia Klee und Leon Eisentraut jeweils die Silbermedaille und sind Bayerische Vizemeister Zweikampf. Maja Niedernhuber belegt Platz 5.

 

Beim Altmühlcup im November in Eichstätt erkämpfen sich:

Technik:  Gold: Linus Scheunemann  /  Silber: Leon Eisentraut  /  Bronze:  Sophia Klee  /  Kein Medaillenrang: Theresa Eisentraut, Katharina Klee, Helena Linner, Maja Niedernhuber

Zweikampf:  Gold:Leon Eisentraut, Tamara Rottmann, Erik Thieme  /  Silber: Theresa Eisentraut, Katharina Klee, Maja Niedernhuber, Fabbian Thaller  /  Bronze:  Sophia Klee, Robert Kloiber  /  Kein Medaillenrang: Severin Brock, Linus Scheunemann 

Damit wird der 4. Platz in der Vereinswertung - mit Pokal - erreicht.

Ein Special-Kampfrichter-Pokal geht an Helena Senius. 

 

Helena Senius erhält im November die Kampfrichterlizenz C - Wettkampf.

 

 

 2015

Im März holt sich Brigitte Schäpermeier bei der Südbayerischen Technik-Meisterschaft in Gauting die Goldmedaille in ihrer Altersklasse und ist somit Südbayerische Technik-Meisterin!

Katharina und Sophia Klee verpassen die Medaillenränge nur knapp.

 

Beim 1. Bayernpokal (Zweikampf) im März in Schwabach holen sich Severin Brock und Maja Niedernhuber jeweils die Silbermedaille und Sergij Gvozdiev die Bronzemedaille.

Ohne Medaillenrang: Leon Eisentraut, Katharina und Sophia Klee und Edonis Zimeri.

 

Bei der Sportlerehrung im April wird Sophia Klee von Landrat Martin Wolf für ihre sportlichen Erfolge in 2014 ausgezeichnet.

 

Bei der Berlin Open 2015 BRT (Kyeorugi) erkämpft sich Maja Niedernhuber Platz 3.

 

Bei der Oberbayerischen Regional-Meisterschaft Zweikampf 2015 in Kirchseeon am 16.05.2015 erkämpfen sich alle 7 von TKD 1995 PAF startenden Kämpfer Medaillen:  Platz 1 und somit Oberbayerische Meister: Sophia Klee, Maja Niedernhuber und Edonis Zimeri /  Platz 2: Linus Scheunemann /  Platz 3: Tim Güll, Robert Kloiber und Fabian Thaller

 

Am 12.06 wurden bei der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Neuer 1. Vorstitzender des Vereins ist Paul Kreuzer.

 

Bei der Bavaria Open in Nürnberg erkämpfte Maja Nidernhuber den 3. Platz.

 

Bei der Bayrischen Technikmeisterschaft 2015 am 11.07.2015 in Ansbach erreichten unsere Sportler folgende Ergebnisse:
Brigitte Schäpermaier 2. Platz und somit Vizebayrische Meisterin / Katharina Klee 6. Platz.

 

Am 18.07.2015 feierte der Verein sein 20-jähriges bestehen mit einem großen Lehrgang und einer Abendgala. Ehrengäste waren unter anderem der Vizepräsident der deutschen Taekwondo Union, der stellvertretende Landrat, der Kampfrichterreferent der Bayerischen Taekwondo Union sowie einige ehmalige Vorstände des Vereins.

 

Beim 2. Bayernpokal erkämpfte Maja Niedernhuber den 3. Platz.

 

Am 31.10.2015 fand in Pfaffenhofen eine Dan-Prüfung der BTU statt. Dabei absolvierten folgende unserer Sportler ihre Prüfung: Claudia Schmidt (1. Dan), Georg Obermeier (1. Dan), Petra Ulrich (1. Dan), Marion Rothner (1. Dan), Andrea Reiche (2. Dan), Carolin Heil (2. Dan), Brigitte Schäpermeier (3. Dan) und Walter Schichtl (3. Dan).

 

Am 07.11.2015 konnten sich Lena Schandrul, Alissia Esch und Linus Scheunemann beim BTU-Technik-Cup, jeweils den 1. Platz in Ihrer Altersklasse sichern. Fabian Thaller holte Silber.

 

   
   
   
   

Mitteilungen

Trainingsbetrieb

Wettkampf- Training

mit Fabian und Maja, am Sonntag 10:30 bis 12:00 Uhr, in der JML Halle (Dragon Cup 27. Oktober)

 

Familien- Training

mit Walter, für Kinder mit Eltern, am Freitag 28.09. von 16:15 bis 17:30 Uhr in der JML Halle

Sondertraining

Training mit Serat

am Sonntag, 14.10.18 in der JML Halle

 Weitere Termine >>

Lehrgang

Martial Arts Campus

Am Samstag 29. und Sonntag 30. Sept.

Zur Ausschreibung >>

 

Breiten Sport Lehrgang

Am 06. Oktober in Krumbach

zur Ausschreibung >>

Unser Zertifikat

Taekwondo 1995 Pfaffenhofen e.V.   |   www.taekwondo1995-pfaffenhofen.de

 

 taekwondo pfaffenhofen